Mundharmonika lernen

Mundharmonika lernen

Die Mundharmonika ist im Vergleich zu den meisten anderen Musikinstrumenten klein, kostengünstig und zudem weniger empfindlich, wobei auch bei ihr auf gute Pflege geachtet werden muss. Durch die im 19. Jahrhundert auch in diatonischen Akkordeonen eingesetzte Richterstimmung eignen sich die diatonischen Mundharmonikas dazu, einfache Melodien gleichzeitig mit Begleitakkorden zu unterlegen; dafür sind nicht alle chromatischen Töne verfügbar. Die später entwickelten chromatischen Instrumente verfügen zwar über alle chromatischen Töne, erlauben aber in der Regel keine Begleitakkorde mehr.

In der klassischen Musik hatte die Mundharmonika nur drei größere Auftritte: Der brasilianische Komponist Heitor Villa-Lobos schrieb ebenso wie Malcolm Arnold ein Konzert für Mundharmonika und Orchester, außerdem gibt es von Ralph Vaughan Williams eine Romanze für Mundharmonika und Streicher.

Eine besondere Stellung nimmt die Mundharmonika in der europäischen Volksmusik und im Blues ein (Blues Harp).

Quellenangabe: Wikipedia.org